Der Yale-Stiftungsfonds gehört zu den erfolgreichsten institutionellen Anlegern unter den Stiftungsfonds. Der Mann hinter diesem Erfolg ist David F. Swensen. Im Jahr 1985 hat er das Management des Yale-Stiftungsvermögens übernommen und leitete mit dem Investmentansatz von Markowitz die Erfolgsgeschichte des Stiftungsfonds ein.

Swensen ist es gelungen, das Volumen des Yale-Portfolios im Jahr 2007 auf insgesamt 22,S Mrd. US-Dollar zu steigern. Damit verzwölffachte sich der Wert des Stiftungsfonds zwischen 1985 und 2006. Mit diesen Ergebnissen ließ er 98% aller anderen Stiftungen und 99% aller anderen institutionellen Anleger hinter sich. Der Erfolg der Yale-Universität ist so beispiellos wie beeindruckend: Die Rendite der letzten 20 Jahre lag bei 16,6% p. a. und im Geschäftsjahr 2006 bei 28 %. Selbst im Katastrophenzeitraum von 2001 bis 2002 wurde eine positive Rendite von 9,9 % erzielt.